Elke Backes & Daniel Janzen

Vorwort

KUNSTKAUFMAGAZIN 02
KUNSTKAUFMAGAZIN 02
Liebe Kunstfreunde,
der überwältigende Erfolg unserer ersten Ausgabe bestätigt uns, mit diesem neuen Format auf dem richtigen Weg zu sein. Wir bleiben daher unserer Linie treu, den Kunstmarkt so vielfältig und transparent wie nur möglich abzubilden.
Daniel Janzen

Die Auswahl der angebotenen Kunstwerke erfolgte auch in der zweiten Ausgabe entsprechend der Maßgabe, einen Querschnitt internationaler Arbeiten zusammenzustellen, der sich der Vielfalt der unterschiedlichsten Interessen verpflichtet sieht. Positionen junger Künstler, die mit unkonventionellen Ideen den Kunstmarkt erobern und dessen Traditionen scheinbar auf den Kopf stellen, gehören deshalb ebenso zu unserem Programm wie etablierte Positionen. Denn – wir möchten nicht bewerten oder gewichten, sondern Sie inspirieren. Lassen Sie uns auch diesmal wieder gern Ihr Feedback zukommen. Wir befinden uns nach wie vor am Anfang des Weges und sind dankbar für jede konstruktive Rückmeldung.

Daniel Janzen
Daniel Janzen
Elke Backes
Elke Backes
Elke Backes

Auch im redaktionellen Teil folgen wir weiter unserem Credo, aus unterschiedlichster Perspektive einen Einblick in das aktuelle Kunstgeschehen zu gewähren. Als einen wesentlichen Marktakteur stellen wir Ihnen diesmal VAN HAM vor, eines der größten Auktionshäuser Deutschlands. Geschäftsführer Markus Eisenbeis erzählt im Interview über das breite Spektrum seiner vielfältigen Aufgaben. Dass Kunst nicht nur nach immer neuen formalen Umsetzungen sucht, sondern sich auch gesellschaftspolitischen Aufgaben verpflichtet sieht, vermittelt Ihnen das Gespräch mit der international erfolgreichen Künstlerin Katharina Sieverding, ebenso das Gespräch mit den Protagonisten des ungewöhnlichen Kunstprojekts »IN EWIGKEIT«. Freuen Sie sich auch auf Beiträge interessanter Akteure der Graffiti-Kunst-Szene, den Maler Marcus Jansen, das Projekt »VIVA CON AGUA«, …